Museum für sakrale Kunst

Das Museum wurde am 2. Juli 1978 gegründet und befindet sich in der "Casa de La Iglesia" neben dem Kirchenschiff.

Die Exponate sind in 10 verschiedene Themenbereiche aufgeteilt, in denen sowohl Heiligenfiguren und Silberdekor als auch verschiedene Stoffmalereien zu sehen sind. Besonders erwähnenswert sind die Skulptur des Heiligen Josef mit dem Jesuskind, ein Kelch und eine Monstranz aus Silber. Darüber hinaus beherbergt das Museum eine große Anzahl von Schmuckstücken aus Silber, wie Kronen von Heiligen und Jungfrauen. Neben den Schmuckstücken ist eine besondere Nachstellung der europäischen Seidenmanufaktur und anderen Textilien wichtige Exponate des Fundus’.

Empfehlenswert ist auch der Besuch der Kirche. Diese im beginnenden 16. Jahrhundert im Mudéjar-Stil gebaute Kirche besteht aus drei Kirchenschiffen mit einem an eine Festungsanlage erinnernden Turm. Auch hier lohnt sich der Blick in die Ausstattung: neben barocke Altare, sakrale Ornamentik und Silberarbeiten finden sich im Innenbereich der Kirche flämische, barocke und neoklassische Holzschnitzereien.