Ethnografisches Museum Casa Luján

Das ethnografische Museum ist im ehemaligen Landsitz Casa Luján aus dem ausgehenden 17. Jahrhundert untergebracht.

Das Gebäude spiegelt die traditionelle Architektur jener Zeit auf den Kanaren wider; der Grundriss wurde um den Innenhof in L-Form angelegt und das Eingangsportal ist von einer Kronenabdeckung verziert.

Im Innenbereich des Museums sind alltägliche Szenen des ländlichen Alltags zu Beginn des 20. Jahrhunderts naturgetreu nachgestellt, die typische Haushaltsgegenstände, Möbel und Dekor aus jener Zeit zeigen. Die sogenannten „Mayos“, die aus Stoffen und Tüchern hergestellten Menschenfiguren, die als bestimmendes Zentralelement der Festlichkeit in Santa Cruz de La Palma alljährlich im Mai ihren Namen geben, verkörpern die Bewohner des Hauses.

Gleich neben dem Museum ist ein kleiner Shop angegliedert, in dem Kunsthandwerk aus La Palma gekauft und typische kulinarische Snacks probiert werden können.